Willkommen auf der Internet-Seite der KiKaG!
Auf den nachfolgenden Seiten stellt sich die KiKaG mit ihren Mitgliedern, ihren Gruppen und ihren Aktivitäten vor. Verfolgter Zweck ist der Erhalt und die Pflege fastnachtlichen Brauchtums, und dies schon seit 1952. Diese Brauchtumspflege vollzieht die KiKaG mit knapp 350 Mitgliedern unter dem Dach des Fastnachtverbandes Franken (FVF)

2021
Session 2021 - Die erste virtuelle Session-Eröffnung und hoffentlich die letzte...

Session 2021 – Die erste virtuelle Session-Eröffnung und hoffentlich die letzte…

Ihr fränkischen Narren, es gibt schlechte Nachrichten…

In ganz Bayern und damit auch in Kitzingen wurden auf Grund der Corona-Pandemie alle öffentlichen Veranstaltungen am 11.11. abgesagt, darunter die traditionelle Sessionseröffnung am Kitzinger Falterturm mit „Singen in Franken“ und Antenne Bayern.

Zudem wird es keine Party und Feiermöglichkeiten auf den Plätzen und Straßen geben. Alle Kneipen und Bars werden auf eine Öffnung und den Verkauf von Alkohol verzichten. Ähnlich verhält es sich bei Supermärkten und Kiosken.

Wer Kitzingen und den fränkischen Karneval liebt, verzichtet in diesem Jahr aufs Feiern – in der Kneipe, auf der Straße und mit vielen Freunden zu Hause.
Das holen wir in sicheren Zeiten nach – „die neue Lust am Fasching“ hat damit seine endgültige Bedeutung erlangt!

Für die Zwischenzeit hat unser Präsident Dr. Rainer Müller ein paar Worte für Euch verfasst.

Alleine auf weiter Flur, wird er am 11.11. um 11:11 Uhr zum ersten und zum letzten Mal virtuell die Session 2020 / 2021 für Euch eröffnen:

 

 

 

Diese Neuigkeit einfach teilen:
Session 2021 - die neue Normalität? Wir sagen "Nein"!

Session 2021 – die neue Normalität? Wir sagen „Nein“!

Liebe Mitglieder und Freunde der Kitzinger Karnevalsgesellschaft,

der Sessionstart 2020/21 rückt immer näher und jeder Narr fiebert dem 11.11. entgegen.

Jahrelang war dieser Tag ein Highlight in der Fastnacht und wurde gebührend in Kitzingen am Falterturm gefeiert.
Jedes Jahr am 11.11. um 11:11h trafen wir uns und haben pünktlich mit viel Getöse und Helau die neue Session eröffnet.

Ja, so ging es jedes Jahr und wir dachten, dass das nie anders sein wird.
Aber bekanntlicherweise sollte man niemals nie sagen, denn dieses Jahr wurden wir eines Besseren belehrt: Ein Virus geht um die Welt und zwingt uns, vieles anders zu machen und es macht (leider) auch vor alten Traditionen nicht halt.

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation und dem momentan bestehenden Lock-Down, inklusive Verbot des Treffens von Personen aus mehr als zwei Haushalten im öffentlichen Raum, muss sich sogar die Kitzinger Karnevalsgesellschaft dieser staatlichen Anordnung beugen, auch wenn uns das überhaupt nicht leicht fällt.

Jeder weiß:
Wir lieben unseren fränkischen Karneval über alles und veranstalten einige der begehrtesten Events weit und breit.

Genau deshalb ist dieser Schritt, der jetzt folgt, wie ein Gang nach Canossa für uns: Wir würden gerne mit machen, aber leider müssen wir dieses Jahr draußen bleiben. Der Karneval macht eine Zwangspause, die Eröffnung am Falterturm ist abgesagt.

Väterchen Staat meint es gut und möchte euch doch nur vor euch selbst beschützen, so dass Ihr alle gesund bleibt.

Natürlich wird die Fastnacht Session dennoch eröffnet werden und deshalb haben wir etwas völlig Neues für Euch:

Eine Session-Eröffnung hier an dieser Stelle auf unserer Homepage! Kommt einfach am 11.11.2020 um 11:11 Uhr vorbei. Das ist virtuell, das ist sicher.

Sollte sich die Corona-Situation, wider Erwarten, im Laufe der Fastnacht-Session verbessern und es wieder möglich sein, kulturelle Veranstaltungen abzuhalten, dann werden wir alles daran tun, Versäumtes nachzuholen und mit Euch Fastnacht live zu feiern. Unser Ordenskommers ist für den 22.01.2021 geplant. Wir werden Euch hier auf dem Laufenden halten, ob diese Veranstaltung vielleicht dennoch stattfinden kann. Die Hoffnung stirbt schließlich zuletzt.

Daher freut euch einfach auf das, was kommen wird.

Auf Euch ein dreifach virtuelles Helau! Franken Helau! KiKaG Helau!
Euer Präsident Dr. Rainer Müller

Diese Neuigkeit einfach teilen: